Valentin Carron (Ca-Tarac-Ta, 2012)

An ein geschichtsträchtiges Symbol städtischer Zivilisation erinnert Valentin Carron mit seinem Werk «ca-tarac-ta» – einer modernen Interpretation jener Pumpbrunnen, die im frühen 19. Jahrhundert den Menschen in den Städten erstmals fliessendes Wasser gebracht haben. Auf der Hardturm-Stadionbrache installiert, wo momentan kein fliessendes Wasser mehr zu finden ist, erfüllt Carrons Brunnen einen Sommer lang ein elementares Bedürfnis: Er stillt den Durst der Passanten und Kunstliebhaber. Julien Fronsacq, Kunstkritiker, schreibt im Ausstellungskatalog: «Der von Valentin Carron entworfene nicht-monumentale Brunnen mit Pumpe erinnert an Lebens- und Arbeitsräume, Orte der Begegnung und Aktivität.»

VALENTIN CARRON, CH, *1977, lebt und arbeitet in Martigny (CH)

Courtesy the artist and Galerie Eva Presenhuber, Zürich

Veranstaltungen im Kontext